Willkommen beim Presseportal DirectDykNews

Strategische Beratung, Konzeption und Integration mit Schwerpunkt auf Print, Online und Social Network.


 
CH-Haag. 09.06.2017. Denise Potenza ist 26 Jahre jung. Ihre emotionale Intelligenz ist wohltuend, gesättigt und weist Überdurchschnittliches auf. Ein Indiz dafür ist nicht nur ihre Arbeit in einem Restaurant und Hotel für den Gast, sondern auch ihr Talent, so ganz nebenbei talentiert Zeichnen zu können.
Sie hat das Kunstzeichnen nie gelernt, nie studiert, aber ihren hübschen rechten Fingern wurde es in die Wiege gelegt.
Auch ihren Augen, die intensiv die Motive aus ihrer Gegenwart oder ihren Gefühlen ablesen, die ungewollt auf die Suche gehen und gern an jemanden oder etwas hängen bleiben.
Das erfordert Geist und Wohlwollen, hineinschauen und hineinhören zu wollen in das Alltägliche, das ihr wirklich Wichtige heraus zu fischen und aufs Papier zu übertragen.
Da sind Porträts, die dem Betrachter so beseelt Eindrücke anbieten, dass man meint, man kenne die Situation, die Kinder, die Dame im Bild.
Charakteristisch und vollends ausgearbeitet sind die Linien, die sich miteinander auf wundersame Weise verbinden und etwas entstehen lassen, was Denise erfreut.
Ihr italienisches Temperament trägt sie tief in sich und erzählt gern davon, wie und wo sie aufgewachsen ist.
Zeichnen kann sie aber nur das, was vom Herzen ist. Bei den zu Zeichnenden und bei ihr selbst.
Mit synthetischen oder aufgesetzten Gefühlen kann sie nichts anfangen. Sie durchleuchtet fein und authentisch.
Nicht vorzustellen, was folgt, wenn Denise einmal studiert hat. Wird sie geformt, beflügelt oder gar gezähmt?