Willkommen beim Presseportal DirectDykNews

Strategische Beratung, Konzeption und Integration mit Schwerpunkt auf Print, Online und Social Network.



 
D-Schwäbisch Gmünd. 06.04.2017. Vornamen rufen Bilder des sozialen Status, des Alters und der Herkunft ihrer Träger hervor. Zudem sind sie für viele Menschen mit einem bestimmten Aussehen assoziiert. Die babyclub.de-Langzeitstudie zu Vornamen-Images zeigt, welche

Namensträger als schön und welche als hässlich gelten.

Auf Platz eins stehen Amira und Maxim – Träger dieser Namen werden von den babyclub.de-Usern mit hoher Attraktivität verbunden. Eine Bertha hingegen gilt als hässlich und auch ein Siegmar sieht nicht gut aus – dafür aber ist Tom sehr anziehend. Zu diesen Ergebnissen kommt das Onlineportal babyclub.de mit seiner Langzeitstudie: Um das Image eines Vornamens herauszubekommen, lässt babyclub.de seit 2007 über 15.000 Vornamen von den Usern bewerten. Anhand von sieben Adjektiven kann in fünf Stufen angeben werden, ob ein Name beispielsweise „intelligent, nicht intelligent“, „introvertiert, extrovertiert“ oder „sportlich, nicht sportlich“ ist. So entstehen Imageprofile zu den Vornamen, die zeigen, welche allgemeinen Vorstellungen mit dem Träger eines Vornamens verbunden werden.

Warum ist das Vornamen-Image so wichtig?

Es gilt als erwiesen, dass Kinder mit bestimmten Vornamen bessere Bildungschancen haben als andere. Werdende Eltern sollten sich also gut über das Image eines Namens informieren, bevor sie ihn vergeben. Sie sollten sich fragen: Ist eine Emily schlau und sympathisch? Und was denken die Leute über einen Liam? Die Antworten darauf können sie in den Imageprofilen der Vornamen Bewertung auf babyclub.de finden.
 
Bild: Vornamen-Images auf babyclub.de (Foto:
Mathilde Betti
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
babyclub.de
Goethestraße 115
D-73525 Schwäbisch Gmünd
+49 7171 92529-0
www.babyclub.de

Merken